LAP 2013

Die Mündliche LAP Prüfungs-Probelauf im Alterszentrum am Bach in Birmensdorf Apéro-Sponsor durch www.fredys.ch


 


 

Am 30. April 2013 fand im Alterszentrum am Bach in Birmensdorf der Probelauf für die Prüfung statt.

  • Marcel Graf Eidg. Spital-, Heim- und      Gemeinschaftsgastronomiekoch, Prüfungsexperte
  • Martin Rissi, Eidg. Chefkoch
  • Monika (Lernende)
  • Benjanin (Lernende)
  • Fredys Bäckerei als Sponsor Apéro  ( www.fredys.ch )


 

Rund 50 Küchenchefs und Lehrlinge besuchten diesen interessanten und lehrreichen Anlass.

 

Zielsetzung:

       Wissen wie die Experten bewerten
       Ein Probelauf vom mündlichen Teil des Qualifikationsverfahren           sehen und letzte Tipps erhalten
       Ideen und Tipps erhalten für die Warenkorb Gerichte

 

Die beiden Referenten erklärten uns wie bewertet wird.

  • Das Kriterium weist keine Mängel oder nur marginale Mängel auf = 0 Punkte Abzug
  • Das Kriterium weist klare Mängel auf = 1 Punkt Abzug
  • Das Kriterium weist klare Mängel (schwere Mängel) auf = 2 Punkte Abzug

Siehe Grafik unten ‚Wie wird bewertet‘

 

Wie wird bewertet:

LAP.jpg (47.78KB)
LAP.jpg (47.78KB)
LAP2.jpg (49.16KB)
LAP2.jpg (49.16KB)

 

  

Der mündliche Teil wird jetzt neu an der praktischen Prüfung geprüft.

  • Zuerst findet die Begrüßung statt (4‘)
  • Jetzt findet das Prüfungsgespräch über die Lern- und Leistungsdokumentation ``Betriebliche Arbeitsprozesse`` statt (15‘)
  • Wichtig: als Hilfsmittel werden die ausgefüllten Arbeitsrapporte oder Lern- und Leistungsdokumentationen verwendet
  • Kandidat wählt aus einem Karteikästchen je ein Kärtchen. BLAU = feuchte Gartechnik, ROT = trockene Gartechnik, WEISS = allgemeine Themen

Die Lernende Monika zog die Karteikärtchen BLAU Feuchthitzetechnik, ROT Trockenhitzetechnik und WEISS erste Hilfe. Dabei zeigte uns Monika (Prüfungskandidatin) und Marcel Graf (als Experte) wie das Prüfungsgespräch 1:1 stattfindet.

Nach dem Prüfungsgespräch gab es noch Tipps und Verbesserungsvorschläge zu den Arbeitsrapporten und dem Gesprächsverlauf.

 

Anschließend zeigten uns die Referenten wie das englische Fachgespräch abläuft und die neuesten Bilder wurden dazu erläutert. Ebenfalls wurden uns auch für diesen Teil die Prüfungs-Kriterien erklärt. Auch hier wird das System angewandt mit den Abzügen.

  • 0 Punkte Abzug = sicher, ausführlich
  • 1 Punkt Abzug = kleine Lücken
  • 3 Punkte Abzug = große Lücken und Mängel
  • 5 Punkte Abzug = keine Auskunft, ohne Sinn

 

Es entstand noch eine angeregte Diskussion mit allen Anwesenden. Auch unter den ERFA Mitgliedern waren noch ein paar Prüfungsexperten am Anlass.

Der gelungene Anlass wurde mit einem Apéro,  gesponsert  von Fredys Bäckerei mit Jasmin Wendel und Michael Frasch (Verkaufsteam Fredys), beendet.

 

Herzlichen Dank an

  • Marcel Graf und Martin Rissi für die tolle Organisation und Durchführung
  • Monika und Benjanin als Prüfungskandidaten
  • Fredys Bäckerei als Sponsor ( www.fredys.ch      )

 

Berichtverfasser:

William Garcia